Klinikum der Universität Ulm

Fachabteilung: Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

89081 Ulm, Albert-Einstein-Allee 29

Kurzübersicht

Hausanschrift:
Klinikum der Universität Ulm
Albert- Einstein- Allee 23
89081 Ulm
Telefon: (0731) 500 - 0
http://www.uniklinik-ulm.de/
Art der Abteilung:
Hauptabteilung
 
Ärztliche Leitung:
Prof. Dr. med. Andreas Liebold (Chefarzt)
Anzahl vollstationäre Fälle:
1.940
Anzahl teilstationäre Fälle:
0

Leistungsbezogene Zielvereinbarungen

Es wurden keine Zielvereinbarungen mit den leitenden Ärzten und Ärztinnen getroffen.

Medizinisches Leistungsangebot

Aortenaneurysmachirurgie
Ersatz der Aorta ascendens und/oder des Aortenbogen bei Aneurysmen und Dissektionen (Typ A), ggf. in tiefer Hypothermie, Kreislaufstillstand und Neuroprotektion - z. T. unter Verwendung von Kombinationsprothesen - klappenerhaltender Ascendens-Ersatz bei Aneurysmen (Op nach David oder Yacoub)
Aortenchirurgie
Ein besonderer Schwerpunkt ist die Versorgung von Pathologien der abdominellen und thorakalen Aorta, sowohl elektiv als auch im Notfall. Wir sind eines der wenigen Zentren Europas, die über eine große Erfahrung beim offenen als auch beim endovaskulären Prothesenersatz der gesamten Aorta verfügen.
Behandlung von Verletzungen am Herzen
- Herzchirurgische Traumatologie
Chirurgie der angeborenen Herzfehler
- Eingriffe bei Jugendlichen und Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (JEMAH)
Chirurgie der Komplikationen der koronaren Herzerkrankung: Ventrikelaneurysma, Postinfarkt-VSD, Papillarmuskelabriss, Ventrikelruptur
- Komplexe Ventrikelrekonstruktion bei Aneurysmen und Herzinsuffizienz - VSD-Verschluss bei Postinfarkt-VSD - Papillarmuskelreinsertion (komplexe Mitralklappenrekonstruktion)
Defibrillatoreingriffe
- Implantation von 1- bis 3-Kammersystemen, einschließlich der cardialen Resynchronisationstherapie (CRT) mit biventrikulärer Stimulation bei Herzinsuffizienz - Komplexe Explantationen, z.B. bei Infektion, auch unter Zuhilfenahme eines Laserkatheters
Diagnostik und operative sowie konservative Therapie der arteriellen Gefäßerkrankungen
Wir bieten das gesamte universitäre Spektrum zur Abklärung und Therapie von Gefäßerkrankungen in enger Kooperation mit den radiologischen Kollegen an. Die konservativen Therapien werden im Rahmen eines Gesamtkonzepts mit den angiologischen Fachkollegen gemeinsam erarbeitet und abgestimmt.
Diagnostik und Therapie bei eingeschränkter Herzfunktion
Bei anhaltend schlechter links- wie auch rechtsventrikulärer Funktion kann bei beginnendem Organversagen passager eine veno-arterielle ECMO als ECLS als auch dauerhaft ein intracorporales Kunstherz (uni- oder bilateral) implantiert werden.
Diagnostik und Therapie von Entzündungen im Brustraum
Bei der stadiengerechten Therapie bieten wir neben dem offenen auch das minimalinvasive Operationsverfahren (VATS-Dekortikation) an.
Diagnostik und Therapie von gutartigen und bösartigen Tumoren des Brustraumes
Als Zentrum für Thoraxchirurgie können wir in Zusammenarbeit mit dem Comprehensive Cancer Center Ulm (CCCU) den Patienten mit Lungentumoren oder Mediastinaltumoren ein nach internationalen Standards ausgerichtetes Therapiekonzept anbieten.
Diagnostik und Therapie von Lungenmetastasen
Modernste diagnostische Möglichkeiten wie CT, PET-CT und MRT werden sowohl bei der präoperativen Abklärung als auch bei der weiteren Nachsorge eingesetzt. Neben herkömmlichen Resektionsverfahren bieten wir in der Metastasenchirurgie auch lungenparenchymsparende Laserresektionen an.
Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen
Zur Behandlung von Nierenarterienstenosen kommen sowohl Bypassverfahren als auch interventionelle Katheter- und Stentverfahren zum Einsatz. Bei fehlender oder insuffizienter Nierenfunktion bieten wir in enger Kooperation mit den Nephrologen neben Dialyseshuntanlagen auch Dialysekatheteranlagen an.
Diagnostik und Therapie von venösen Erkrankungen und Folgeerkrankungen
Bei der chronisch venösen Insuffizienz sowie bei der Varikosis bieten wir eine stadiengerechte Therapie an und legen auf den Erhalt der intakten Venenabschnitte großen Wert. Bei chronischen Ulcera liegen die Schwerpunkte auf der genauen Ursachendiagnostik sowie dem differenzierten Wundmanagement.
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten
Zur Prophylaxe von Schlaganfällen bei Halsschlagaderverengungen bieten wir neben der Ausschälplastik auch die Carotisstentimplantation an. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Neurologie können Patienten mit einem Schlaganfall einer zeitigen operativen oder endovask. Therapie zugeführt werden.
Eingriffe am Perikard
- Perikardektomie - Perikardfensterung bei Panzerherz, z. B. durch Niereninsuffizienz u.ä.
Herzklappenchirurgie
- Komplexe Herzklappenrekonstruktion, auch minimalinvasiv, oder Herzklappenersatz mit mechanischen oder biologischen Prothesen, einschließlich nicht gerüstmontierter biologischer Klappen - Transkutaner (transfemoral/transaortal/transapikal) Aortenklappenersatz (TAVI) bei geeigneter Indikation
Intensivmedizin bei kariologischen Hochrisikopatienten
Peri-/ postop. Betreuung herzchirurgischer Patienten. Nierenersatz- (CiCa-CVVHD), Hämadsorptions- & Organersatztherapie (ECMO/ECLS) für alle Fachabteilungen/regionale Zuweiser. POC-Gerinnungstherapie. Zusatzweiterbildung spez. Intensivmedizin. Transplantationsbeauftragter, Peer-Review-Tätigkeit.
Koronarchirurgie
- Koronarchirurgie, auch im fortgeschrittenen Stadium, differenzierte individuelle Operationsplanung unter Verwendung arterieller Grafts
Koronarchirurgie im fortgeschrittenem Stadium ohne Einsatz der extrakorporalen Zirkulation (Off-pump-Chirurgie)
- Koronarchirurgie im fortgeschrittenen Stadium ohne Einsatz der extrakorporalen Zirkulation, insbesondere bei Hochrisikopatienten
Lungenembolektomie
- Thrombekomie/Thrombendarteriektomie bei akuter Lungenembolie und chronischer pulmonaler Hypertonie
Offen chirurgische und endovaskuläre Behandlung von Gefäßerkrankungen
- Carotis-TEA in Kombination mit herzchirurgischen Eingriffen
Operationen wegen Thoraxtrauma
Hier bieten wir die komplette Notfallversorgung des Thoraxtraumas unter Einschluss von herz-, gefäß- und thoraxchirurgischen Operationsverfahren an.
Rhythmuschirurgie
- Offen epikardiale Radiofrequenzablation bei Vorhofflimmern in Kombination mit anderen herzchirurgischen Eingriffen - Komplett videoskopische Radiofrequenzablation aller Lungenvenen - Elektrische Therapie bei bradykarden und tachykarden Herzrhythmusstörungen - Gezielte Ventrikelchirurgie
Schrittmachereingriffe
- Implantation von 1- bis 3-Kammer-Systemen, einschließlich der cardialen Resynchronisationstherapie (CRT) mit biventrikulärer Stimulation bei Herzinsuffizienz - Komplexe Explantationen, z.B. bei Infektion, auch unter Zuhilfenahme eines Laserkatheters
Sektion Gefäßchirurgie
In unserer Sektion wird das gesamte Spektrum der arteriellen und venösen Gefäßchirurgie von der peripheren Rekonstruktion bis zur Versorgung zentraler Aortenpathologien angeboten. Ein Schwerpunkt sind die interventionellen Techniken (Stents, auch Multibranch), die im Hybrid-Op zum Einsatz kommen.
Sektion Thoraxchirurgie
Der operative Schwerpunkt liegt in der onkologischen Chirurgie von thorakalen Tumoren sowie in der minimalinvasiven Thoraxchirurgie. Wir konnten auch in diesem Jahr bei geeigneter Indikation die totalendoskopische Lungenteilresektion (VATS-Lobektomie) einführen.
Teleradiologie
Der größte Teil unserer Zuweiser kann die angefertigten Herzkatheter-Filme oder Angio-CT´s der Aorta online übermitteln, sodass im Notfall auch Telefonkonferenzen möglich sind.